Warum es für uns so wichtig ist die Energiefresser zu entlarven und abzustellen

Vor knapp zwanzig Jahren lebte ich mit meinen beiden Buben mitten in der Stadt. Damals schwappte die Feng Shui-Welle nach Deutschland und ich ergriff die Chance und begann auf ihr zu reiten. In Berührung mit dem Thema war ich bereits bei meinem einjährigen Amerikaaufenthalt gekommen. Anschließend hatte ich bei verschiedenen Lehrern die Ausbildung gemacht und daher war ich bereit, als diese Welle hier in Deutschland ankam. Ich unterrichtete damals das Thema an neun bayerischen Volkshochschulen. Später wechselte ich dann zur TÜV-Akademie Süddeutschland, sowie zur Industrie- und Handelskammer und auch zur Handwerkskammer. Dort hielt ich zuerst Vorträge und dann unterrichtete ich Architekten, Planer, Handwerker und sonstige Interessierte in dieser asiatischen Kunst und Wissenschaft. Mein Terminkalender war voll. Ich war alleinerziehend mit meinen beiden Buben, damals 3 und 11 Jahre alt. So kam die Zeit, wo ich bemerkte, dass meine Akkus leer wurden und sich nicht mehr gut füllten. Mir war klar, dass ich Raubbau mit meiner Energie und vor allem mit meiner Gesundheit treibe und dass eine Veränderung anstand.

 

Entschleunigen – für mehr Lebenskraft und Lebensfreude

So entschied ich mich von der Stadt aufs Land zu ziehen um mein Leben zu entschleunigen. Das war eine große Entscheidung, denn damit entschleunigte ich auch mein Business. Die Institutionen wollten die zusätzlichen Fahrtkosten nicht bezahlen und so verlor ich als Dozentin meine Aufträge. Nun gut, dachte ich mir, das ist eben der Preis. Lieber weniger Einkommen und dafür mehr Zeit und Ruhe für das Wesentliche. Das Ausmaß und die Tragweite meiner Entscheidung wurde mir erst im Laufe der Zeit bewusst. In den darauffolgenden zehn Jahren organisierte ich mich so, dass ich genügend Zeit für die Kinder, sowie auch für meine Selbständigkeit aufbrachte. In der Zeit waren finanziell keine großen Sprünge möglich. Doch das musste auch nicht sein. Den Lohn dafür, dass ich mir damals diese gesunde Grenze gesetzt hatte, bekomme ich heute immer wieder, wenn ich meine Söhne erlebe, wie sie ihr Leben führen, sehr selbständig und dennoch mit einer hohen sozialen Kompetenz. Mich erfreut das sehr und zugleich bestätigt es die Richtigkeit meiner damaligen Entscheidung.

 

Ich hatte mich gefragt, was es braucht, dass ich als alleinerziehende Selbstständige in meiner Energie und Kraft bleibe. So kam ich zu der Erkenntnis, dass ich mir von irgendwoher Energie holen muss. Ich zäumte das Pferd erstmal von hinten auf und begann mir anzusehen, was mich Energie kostet, bzw. sie mir raubt. Ich machte mich also dran die Energieräuber aufzudecken.

Hier ist meine Chart-Liste, die ich damals erstellt hatte.

  1. Innere Energieräuber Widerstände, Blockaden, Selbstzweifel, Ungeduld, Gedanken- und Gefühlskarussell,
  2. Energie-Vampire im menschlichen Umfeld  
  3. Energie-Vampire im räumlichen Umfeld

 

Anschließend begann ich mit dem, was am einfachsten war, mit dem räumlichen Umfeld. Das menschliche Umfeld kam anschließend unter die Lupe und schließlich das, was am schwierigsten war, die inneren Energieräuber.

 

In diesem ersten Teil meines Beitrags mag ich dir heute aus einem akutellen Anlass heraus von der Wichtigkeit eines guten, gesunden Platzes berichten. Mehr zum aktuellen Anlass an einer anderen Stelle. Als ausgebildete Radiästhetin, früher nannte man sie Rutengänger, weiß ich sehr viel über das, was uns im räumlichen Umfeld die Energie raubt. Wenn ich in diesem Artikel auch nicht bis ins kleinste Detail gehen kann, weil es sonst den Rahmen sprengen würde, so ist es mir doch ein Anliegen, hier über die wichtigsten Dinge, die man/frau darüber wissen sollte aufzuklären. Zudem findest du zahlreiche Links für weiterführende Informationen, falls du dich näher damit beschäftigen willst.

 

Energieräuber im räumlichen Umfeld entlarven

Wir stehen ständig in Wechselwirkung mit unserer räumlichen Umgebung. Vor allem Orte und Plätze, wo wir uns lange und viel aufhalten, beeinflussen maßgeblich unsere Gesundheit, unsere psychische Verfassung, unsere Schaffenskraft und unseren Antrieb und damit letztendlich auch unseren Erfolg.

Ein ungesunder Arbeits- oder auch Schlafplatz zeichnet sich dadurch aus, dass er belastet ist von verschiedenen unsichtbaren Wirkfaktoren. Das können zum einen geopathogene Erdstrahlen sein, d.h. Erdstrahlen, die dem menschlichen Organismus nicht gut tun, weil sie disharmonisch strahlen. Das ist zum Beispiel bei Wasseradern, vor allem den linksdrehenden und auch bei Erdverwerfungen der Fall. Beide sind unterirdisch, somit nicht sichtbar, wenngleich sie spürbar und wirksam sind. Der Grad der Belastung hängt wiederum von der Intensität der negativen Erdstrahlung ab und zugleich auch von der Konstitution des Menschen, der sich auf diesem Platz aufhält. Männer sind in ihrer Konstitution kräftiger und daher nehmen viele Männer diese Reizstrahlung zuerst nicht wahr, dennoch kostet es sie Energie. Doch das führen sie zumeist auf andere Faktoren zurück. Frauen hingegen sind sensibler und daher machen sich diese Belastungen im weiblichen System viel schneller bemerkbar.

Darüber hinaus gibt es noch weitere Störfelder wie zum Beispiel das Hartmann- und das Currygitternetz, die nach ihren Entdeckern benannt sind. Diese Gitternetze umspannen die ganze Erde. Der Abstand zwischen den Energielinien, die bis zu einem Meter breit sein können, variiert von Gitternetz zu Gitternetz und die Energielinien wandern mit der Mondkraft und sind somit nicht immer am gleichen Platz. So kann es vorkommen, dass das Schlafen manchmal sehr gut geht. Wenn dann zum Beispiel der Mond zunimmt, wandert die Energielinie plötzlich und verläuft über das Bett oder den Arbeitsplatz und es kommt zu Irritationen bis hin zu Unwohlsein oder sogar Schlaflosigkeit und Erschöpfung.

 

Rechtsdrehende und linksdrehende Energien

Interessant zu wissen ist auch, dass die Energielinien sich in ihrer Polarität abwechseln, d.h. eine Energie-Linie dreht links und die nächste dreht rechts herum. So gibt es Kreuzungspunkte von Plus- und Minuslinien, Plus- und Pluslinien, sowie von Minus- und Minuslinien.

Während sich erstere in ihrer Wirkung neutralisieren, wirken die Plus-kreuzungen in ihrer Energie verdoppelt und somit stark aufbauen. Ein Entspannen und Schlafen über solch einer Pluskreuzung fällt sehr schwer, bzw. wird Teilweise gar verhindert. Die Minuskreuzung wirkt stark abbauend. Ein längerer Aufenthalt auf solch einem Platz kostet Lebenskraft. Wenn ein Schlafplatz auf solch einer Minuskreuzung liegt, dann kommen die Betroffenen morgens nicht aus dem Bett. Sie fühlen sich gerädert und brauchen mehrere Tassen Kaffee bis ihr Motor ins Laufen kommt und auch tagsüber finden sie nicht in ihre Kraft.

Wenn ein Arbeitsplatz über solch einer Minuskreuzung liegt, dann fällt es schwer sich zu konzentrieren, auch die Kreativität leidet darunter und man ermüdet sehr schnell, fühlt sich lust- und antriebslos und manchmal stellen sich sehr seltsame Körpersymptome ein, der Nacken verspannt sich, die Schultern schmerzen, vielleicht aber auch der Magen, oder der Bauch. Je nachdem, wo der oder die Betroffene ihre körperlichen Schwachstellen hat. Auch die psychische Verfassung wird dadurch geschwächt und es stellen sich leichter negative Gedanken und Gefühle ein, was wiederum zusätzlich Energie kostet und auf die Stimmung drückt.

Durch und durch bestrahlt?

Weitere unsichtbare Energieräuber im Raum sind die künstlichen elektromagnetischen Strahlungen. Zum einen die Niederfrequenzen der technischen Geräte, bekannt als Elektro-Smog. Hier kannst du dir einen kleinen Überblick verschaffen. Und zum anderen die zunehmenden Hochfrequenzen der neuen Kommunikations-Technologien – davon ganz aktuell die neue 5G-Technologie – hier einige Infos dazu. Darüber sollten wir alle informiert sein.Tatsache ist jedoch, dass wir derzeit noch viel zu wenig wissen über die Auswirkungen dieser Technologie, weil sie nicht ausreichend erforscht ist. Dennoch kommt sie in Kürze in breitem Maßstab in die Anwendung und Vertreitung.

Das wirkliche Problem an der Sache ist, dass sich die Menschen zu wenig Zeit nehmen, um sich selbst zu spüren und ihre Befindlichkeit in einer Umgebung wahrzunehmen. Stattdessen lassen sie sich Energie rauben und zusätzlich verlieren viele ihre Lebensenergie tagtäglich im Worldwideweb, in den Socialmedias und in Spielkonsolen, etc. Denn: Energie folgt unserer Aufmerksamkeit. 

Das führt dazu, dass die Menschen ihr gutes Gespür, ihren Instinkt  für das, was gut tut, das Natürliche, immer mehr verlieren. Doch klar ist, dass das Natürliche über Heilkräfte verfügt, die künstliche Welt jedoch nicht.

Hier ein paar Merkmale, wie du erkennst, ob dein Schlaf- bzw. Arbeitsplatz belastet ist

Dein Arbeitsplatz

  • Du kannst dich schlecht konzentrieren
  • Du ermüdest schnell
  • Du bist lustlos, antriebslos
  • Es mangelt dir an frischen Ideen
  • Deine körperliche Verfassung ist an diesem Platz geschwächt
  • Du fühlst dich kraft- und saftloser
  • Du bist auch geistig nicht so fit
  • Du findest es anstrengend zu arbeiten

 

Dein Schlafplatz

  • Du kommst morgens schlecht aus dem Bett
  • Du kannst abends lange nicht einschlafen
  • Du wirst nachts oft wach, wälzt dich im Bett hin und her
  • Du fühlst dich morgens wie gerädert, bist nicht erholt und ausgeruht
  • Wenn du krank bist, zieht sich der Genesungsprozess immer sehr lange hin

 

Der Körper ist das empfindsamste Messgerät

Wenn du dich in obigen Punkten teilweise wiedergefunden hast, sind das Hinweise, dass du in deinem räumlichen Umfeld Energieräuber hast. In dem Fall rate ich dir zuerst einmal deinen Schlafplatz bzw. Arbeitsplatz zu verändern. Manchmal reicht es schon aus, wenn das Bett oder den Schreibtisch einen halben Meter verschoben wird, doch nicht immer. Manchmal muss auch das Zimmer gewechselt werden, um an einem guten, gesunden Platz schlafen oder arbeiten zu können.

Experimentiere. Setze dich an andere Plätze und achte darauf, wie du dich fühlst. Schon J.W. von Goethe sagte einst: „Der Mensch selbst ist der größte und genaueste physikalische Apparat. Er darf sich nicht vom Experiment absondern. Der Mensch soll sich als Schauplatz sehen, auf dem die Natur ihr Innerstes offenbaren will.“

Darum verrraue deinem Gespür, deinem Körpergefühl. Mit der Zeit wirst du merken, dass du immer schneller erkennst, ob dir ein Platz gut tut oder nicht und dann kannst du es ändern und dafür sorgen, dass du in deiner Energie bleibst und deine Schaffenskraft hoch ist.

Es ist für uns im 21. Jahrhundert enorm wichtig, dass wir auf unsere Lebensenergie achten und sie neben gesunder Ernährung und ausreichend Bewegung an der frischen Luft, auch durch ein gesundes, vitales Wohn- und Arbeitsumfeld stärken.

 

 

Soweit für heute. Vielen Dank für deine Aufmerksamkeit, wenn du bis hierher gelesen hast. Gerne lese ich deine Gedanken dazu. Schreib sie mir einfach ins Kommentarfeld.

 

Im nächsten Teil meines Beitrags berichte ich von den Energie-Vampiren im menschlichen Umfeld und was du tun kannst, um auch hier die Energieräuber schneller zu erkennen und sie abzustellen.

 

Hole dir meinen Inspirations-Letter

Du möchtest regelmäßig inspiriert werden zu einen spirituellen, weiblichen Weg inneren Wachstums? Tipps und Anregungen erhalten zu den Themen Selbst-Bewusstheit, Lebensenergie, Berufung und blühendes Herzens-Business?
Dann melde dich hier zu meinem kostenfreien Inspirations-Letter an, der alle 14 Tage erscheint.
Darin bekommst du neben interessanten Beiträgen auch wertvolle Tipps und Inspiration zu einem Leben mit mehr Tiefganz hin zum Wesentlichen – privat und auch im Beruf.
Als Dankeschön bekommst meinen Mini-Ratgeber INNERE FREIHEIT  mit Fragen- und Übungsteil als Geschenk. Darin erfährst du, wie du in 7 Schritten in eine größere innere Freiheit gelangst. So holst du dir deine Kraft zurück und kannst endlich richtig vorwärts gehen und deine Potenziale entfalten.
Du kannst dich jederzeit von diesem Service auch wieder abmelden.
2 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Umfeld und im 2. Beitrag über die Energieräuber im menschlichen Umfeld. Teil 1 kannst du hier und Teil 2 hier […]

  2. […] Falls du diesen ersten Beitrag noch nicht gelesen hast und es nachholen möchtest, kannst du das hier […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.