Zu oft habe ich dir zu wenig Raum geschenkt. Deine Regungen habe ich der Hoheit des Denkens untergeordnet. Ideen wurden so im Kopf geboren, doch ohne dich hatten sie keinen Nährboden. Stattdessen habe ich mich am Außen orientiert, habe geschaut, wie es andere machen, ohne mich deiner Weisheit anzuvertrauen, in der Gewissheit, dass du mir wegweisende Impulse zur Verwirklichung schenkst. 

 

Ich habe mich an Werten orientiert und mich nach Zielen ausgerichtet, die wenig mit dir im Einklang waren. So bist du im Laufe der Zeit verstummt, hast dich immer mehr zurück gezogen und dich verengt. Die immer größer werdende Schwere in meiner Brust habe ich ignoriert. Stattdessen habe ich mir viele Verpflichtungen aufgeladen, so dass die Last auf meinen Schultern größer war und ich deine Schwere, mein geliebtes Herz, nicht mehr fühlen musste. 

 

Heute weiß ich das, nach vielen Jahren des Kämpfens an falscher Front. Mir ist bewusst, dass ich dich und letztendlich mich selbst vernachlässigt habe. Als Kind dieser Zeit habe ich, wie so viele, nicht gelernt auf dich, mein Herz, zu hören. Der Spiegel in den ich als Kind täglich schaute, zeigte mir Menschen, die leisteten und sich oftmals darin verloren. Viele bezahlten mit Ihrer  Gesundheit dafür. Und heute? Viele sind sich auch heute ihrer wahren Wünsche und ihrer individuellen Werte  oftmals gar nicht bewusst. Vielmehr lassen sie sich mitnehmen von der Herde, vom Lifestyle, von den Moden und all den äußeren Erscheinungen. Der Preis dafür ist hoch. Schließlich wird die eigenen Individualität, das eigene Wesen unterdrückt und es ist so, als würde ein Blumenkohl unter Kartoffelstauden versuchen nach unten in die Erde zu wachsen.

In uns allen liegt eine individuelle Anlage, die entwickelt und entfaltet werden will, damit der Mensch glücklich ist und Erfüllung erlangt. Du mein geliebtes Herz, das weiß ich nach all den Jahren der Selbsttyrannei, weist den Weg. Lange hast du mir deine Sehnsucht und deine Wünsche in vielen Momenten übermittelt. Doch ich war taub und blind deinen Regungen gegenüber.

 

Heute weiß ich, wie kostbar all das  ist, denn nur mit dir und durch dich ist das Leben ein Geschenk, ein heiliges Ganzes, das sich durch mich, durch mein so Sein, wie es in mir angelegt ist, ausdrückt. Daher habe ich dir auch das Zepter übergeben und dich zur königlichen Beraterin im Reich meiner Seele gemacht. Mögen deine Qualitäten wie Lebensfreude, Großzügigkeit, Mitgefühl und Geduld durch mich in die Welt gelangen und möge ich mir selbst nährend, wertschätzend und liebevoll im Spiegelbild der Außenwelt begegnen.

 

Du Herz verbindest die Gegensätze und daraus entsteht ein Drittes. Aus der Verbindung von oben und unten, von rechts und links, von vorne und hinten entsteht die Mitte und aus der Verbindung von Vergangenheit und Zukunft entsteht das Jetzt. Raum und Zeit verbinden sich zum Sein. Ein in der Mitte-Sein, in der Mitte weilen, lässt uns unsere wahre Natur erkennen. Hier kehren wir zurück zum Ursprung, zur Quelle, der wir einst entsprungen. 

 

Oh, du mein geliebtes Herz, dem gilt dein ganzes Sehnen, deine ganze Liebe. Danke, dass du mir dein tiefstes Geheimnis offenbarst. Während ich dies hier schreibe willst du zerspringen vor Freude und dich vermählen mit dem Alleinen-Herzen, aus dem der Strom des Lebens ewiglich quillt, sich ausdehnt ins Unendliche und Triaden von Schöpfungsmustern hervorbringt.

 

Danke für deine Aufmerksamkeit, wenn du bis hierher gelesen hast.
Vielleicht möchtest du regelmäßig inspiriert werden zu einen spirituellen, weiblichen Weg inneren Wachstums? Tipps und Anregungen erhalten zu den Themen Berufung entdecken und leben, Erfolgreiches, blühendes Herzensbusiness, und vieles mehr.

Dann melde dich hier zu meinem kostenfreien Inspirations-Letter an, der alle 14 Tage erscheint. Darin bekommst du neben interessanten Beiträgen auch wertvolle Tipps und Inspiration zu einem erfüllten und glücklichen Leben.
Du kannst dich jederzeit von diesem Service auch wieder abmelden.
Als Dankeschön bekommst meinen Mini-Ratgeber INNERE FREIHEIT  mit Fragen- und Übungsteil als Geschenk. Darin erfährst du, wie du in 7 Schritten in eine größere innere Freiheit gelangst. So holst du dir deine Kraft zurück und kannst endlich richtig vorwärts gehen und deine Potenziale entfalten.
Hier kannst du dich jetzt dazu anmelden.

About Bianka Maria Seidl

Spirituelle Mentorin, Integraler Coach, Autorin Als eine Verehrerin der Schöpfung begleite ich Menschen auf einem spirituellen Weg des inneren Wachstum. Dieser führt in eine größere innere Freiheit, wo sie ihr Leben in mehr Leichtigkeit, Lebensfreude und auch Fülle erfahren. Über die Klärung und Stärkung der Wurzeln und der Heilung des inneren Kindes finden sie in eine starke Zentrierung in der eigenen Mitte. Von hier aus gelangen sie in die Entfaltung ihrer schöpferischen Potenziale im Einklang mit dem Entwicklungsziel ihrer Seele, bis hin zur Verwirklichung eines großen Traums bzw. einer Lebensvision. Meine Blogbeiträge und Podcasts entstehen in der Absicht den Samen der Freiheit zu säen für ein neues Selbstbild und eine erweiterte Sicht der Welt.

Die Qualität der Beziehung zu sich selbst bestimmt die Qualität aller anderen Beziehungen

 

Selbstliebe und Herzensbeziehungen, welch großes Thema. Schauen wir genauer hin wird klar: Die Qualität der Beziehung zu mir selbst bestimmt die Qualität der Beziehung zu allem anderen. Angefangen bei den Menschen, die mir nahe sind, über jene, die weiter draußen stehen im Beziehungskreis und sogar jene, die ich nicht kenne. Doch auch meine Beziehung zur Natur, zur Schöpfung und sogar zum Schöpfer wird maßgeblich von der Qualität der Beziehung zu mir selbst beeinflusst, wenn nicht gar bestimmt. 

Dr.Alexander Eben, der amerikanische Neurochirurg, schreibt in seinem Buch Blick in die Ewigkeit: Die faszinierende Nahtod-Erfahrung eines Neurochirurgen »Einer der größten Fehler, die Menschen machen, wenn sie über Gott nachdenken, ist, sich Gott als unpersönliches Wesen vorzustellen. Ja, Gott ist hinter den Zahlen, hinter der Perfektion des Universums, welche die Wissenschaft misst und zu verstehen versucht. Aber – und auch das ist ein Paradox – das Om ist auch »menschlich« – menschlicher sogar als Sie und ich. Das Om hat Verständnis für und Sympathie mit unserer menschlichen Situation, und zwar tief gehender und persönlicher, als wir uns das überhaupt vorstellen können, denn das Om weiß, was wir vergessen haben, und versteht, was für eine schreckliche Bürde es ist, auch nur für einen Moment ohne jede Erinnerung an das Göttliche zu leben.«

Hier ein Artikel von Ronald Engert, Herausgeber und Chefredakteur des Magazins Tattva Viveka indem er das Buch von Dr. Alexander Eben ausführlich bespricht. 

Eine freundschaftliche Beziehung zur Schöpferquelle

Die Vorstellung von Gott als etwas gänzlich unpersönliches, abstraktes, oder als eine Energie, findet im Kopf statt und erschwert eine Beziehung auf der Herzensebene, weil das Fühlen fehlt.

Ich habe diese wundervolle Erfahrung vor zehn Jahren während eines Schweige-Retreats in Indien gemacht. Dort habe ich das, worüber ich hier schreibe erfahren. Ich habe erkannt dass es die Liebe ist, die uns mit allem verbindet, selbst mit uns und unserem Kern, unserer Essen und auch mit der Schöpferquelle.

Eine Liebesbeziehung zur Quelle müssen wir uns erst erlauben. Und das geht oftmals einher mit Ängsten. Wir haben gelernt Ehrfurcht zu haben und im alten Testament ist gar von einem grausamen Gott die Rede. All das sitzt tief in den Knochen des kollektiven Unbewussten, mit dem jeder einzelne von uns verbunden ist – völlig egal, ob wir es wissen, oder nicht; ob es uns passt oder nicht, oder ob wir es gar verleugnen. 

Echte Freundschaft beruht immer auf einer Herzens-Beziehung und eine Freundschaft mit der Schöpferquelle zu haben und zu pflegen ist für viele nicht vorstellbar und somit für sie auch nicht möglich. 

Erlauben wir uns hingegen aus unserem innersten Herzensraum heraus uns freundschaftlich an die Quelle zu wenden, in aller Stille und Demut und uns dem größeren Sein hinzugeben, werden wir berührt werden und Antworten bekommen. 

Vielleicht nicht in der Form, wie es unser Verstand kennt, oder gerne hätte. Vielmehr sind es tiefe Empfindungen von Liebe, dabei weitet sich der Herzensraum und seine Qualität verändert sich, so dass wir uns ganz nah und getragen fühlen, geatmet, genährt, durchpulst vom Rhythmus des Alleinen Herzens. 

 

Eine Liebesbeziehung zu sich selbst entwickeln

Voraussetzung ist und bleibt die Liebe zu mir selbst zu entwickeln. Das ist ein lebenslanger Prozess. Er beginnt damit, dass ich mich so annehme wie ich bin, das ich meine Bedürfnisse wahrnehme und auch erfülle, dass ich meine Gefühle achte und mich auch den Seiten ungeliebten und bislang unerhörten und unerlösten Seiten in mir widme und sie integriere. 

In dieser Selbstliebe stärkt sich mein Herz und die Qualität meines Herzensraumes verbessert sich. So gelingt mir mich in meinem inneren Refugium niederzulassen, mich hier völlig geborgen, getragen und geliebt zu fühlen und aus dieser Herzensverbindung heraus  mich an meine Quelle zu wenden.  

Diese Beziehung gilt es regelmäßig zu pflegen, statt sich nur in Notzeiten, meist von Angst und Sorge getrieben, an sie zu richten.

Das Herz ist der Schlüssel zur Welt, zum Selbst und auch zur Quelle.

Nutzen wir es für unsere Selbst- und Ganzwerdung.

 

Hole dir meinen Inspirations-Letter!

Du möchtest regelmäßig inspiriert werden zu einem spirituellen, weiblichen Weg inneren Wachstums? Tipps und Anregungen erhalten zu den Themen Berufung entdecken und leben, weibliche Wege zu Erfolg + Erfüllung, Business mit Herz und Seele?
Dann melde dich zu meinem kostenfreien Inspirations-Letter an, der alle 14 Tage erscheint. (Von diesem Service kannst du dich jederzeit wieder abmelden.)
Als Dankeschön bekommst meinen Mini-Ratgeber INNERE FREIHEIT  mit Fragen- und Übungsteil als Geschenk. Darin erfährst du, wie du in 7 Schritten in eine größere innere Freiheit gelangst. So holst du dir deine Kraft zurück und kannst endlich richtig vorwärts gehen und deine Potenziale entfalten.
Hier kannst du dich jetzt dazu anmelden.

 

 

About Bianka Maria Seidl

Spirituelle Mentorin, Integraler Coach, Autorin Als eine Verehrerin der Schöpfung begleite ich Menschen auf einem spirituellen Weg des inneren Wachstum. Dieser führt in eine größere innere Freiheit, wo sie ihr Leben in mehr Leichtigkeit, Lebensfreude und auch Fülle erfahren. Über die Klärung und Stärkung der Wurzeln und der Heilung des inneren Kindes finden sie in eine starke Zentrierung in der eigenen Mitte. Von hier aus gelangen sie in die Entfaltung ihrer schöpferischen Potenziale im Einklang mit dem Entwicklungsziel ihrer Seele, bis hin zur Verwirklichung eines großen Traums bzw. einer Lebensvision. Meine Blogbeiträge und Podcasts entstehen in der Absicht den Samen der Freiheit zu säen für ein neues Selbstbild und eine erweiterte Sicht der Welt.

Und warum das so wichtig ist

 

Wir leben in aufregenden Zeiten. Folge deinem Herzen so erschallt der Ruf vor allem in den sozialen Medien und so manch einer wundert sich über das, was der Zeitgeist da auf breiter Ebene an Land und damit ins Bewusstsein spült.
Woher kommt dieses Bedürfnis seinem Herzen zu folgen? Ist es eine Modeerscheinung? Oder liegt diesem Ansinnen ein tieferer Beweggrund, vielleicht sogar ein evolutionärer zugrunde?

Wenn wir genauer hinschauen, dann sind es vor allem wir Frauen, die sich in den sozialen Medien vermehrt zeigen. Wir Frauen kommunizieren gerne und verbinden uns dabei auch. Ja, wir leben in einem weiblichen Zeitalter. So gelangen neue Qualitäten und Werte ins Bewusstsein der breiteren Masse. Mittlerweile sind Yoga und Achtsamkeit im Mainstream angelangt, ebenso ein größeres Bewusstsein für gesunde Ernährung und ein gesundes Wohnumfeld. All das sind weibliche Qualitäten und Werte.

Es sind auch keine kurzweiligen Modeerscheinungen, vielmehr kommt all das aus einem evolutionären Impuls, der dazu angetan ist, einen Ausgleich zu schaffen. Die alten patriarchalen Strukturen sind überlebt, haben in ihrem Übermaß ein großes Ungleichgewicht erzeugt, das sich mittlerweile in allen Lebensbereichen als “ungesund” herausstellt.

Die Intelligenz des Lebens sorgt für einen Ausgleich

Da das Leben, Gott sei Dank, so grandios intelligent angelegt ist, sorgt es selbst immer wieder für einen Ausgleich zwischen den Polaritäten. Wird eine Kraft zu groß und es entsteht ein Ungleichgewicht, keimt dazu parallel die Gegenkraft. Ab einem gewissen Moment kippt das Ganze und die Gegenkraft wird größer, während die vorherige Kraft abnimmt.
Die alten Chinesen haben dafür ein wundervolles Symbol – das Yin-Yang-Zeichen.

Und so fließen jetzt vermehrt die weiblichen Kräfte in unser aller Leben, wenngleich wir Kraft unseres freien Willens uns dagegen verwehren können, diese zuzulassen.

Jetzt komme ich wieder zurück zum Aufruf Folge deinem Herzen. Wenn wir das Herz auf die herkömmliche Art und Weise betrachten, dann wurde uns durch die Wissenschaft vermittelt, dass es sich dabei um ein Organ im Körper handelt, das das Blut durch den Körper pumpt und daher eine sehr wichtige Aufgabe hat. Dennoch wurde das Herze lange Zeit verkannt, indem es aus der begrenzten, materialistischen Sicht zu einer mechanischen Pumpe degradiert wurde.

Das Herz – Wohnstätte des Geistes

Ganz anders die alten Chinesen. Der Herzmeridian wird in der traditionellen chinesischen Medizin der “Herrscher” genannt, was sowohl auf seine Macht über das Herz-Kreislaufsystem hinweist, als auch auf seinen rechtmäßigen Platz als Überwacher sämtlicher Emotionen. Im Nei Ching, eines der ältesten Standardwerke der chinesischen Medizin, wird das Herz als die “Wohnstätte des Geistes” gesehen.
Der individuelle Geist ist eine Manifestation unseres besonderen Ausdrucks der göttlichen Flamme. Inspiration und Intuition, beides Funktionen des Herzens, helfen uns, mit der transzendenten Führung in Einklang zu bleiben, die, über die Eingebungen des Egos hinaus, für uns da ist. Der Zugang zu dieser Führung ist enorm wichtig, vor allem in der jetzigen Zeit, wo die Welt im Außen immer komplexer und die Möglichkeiten immer mehr werden.

Einem Menschen, der aus seinem Herzen oder Geist heraus lebt, eröffnet sich die Freude, wirklich er selbst zu sein. Das ist es, wozu uns der Zeitgeist durch Schlagzeilen wie “Sei du selbst” aufruft. Es geht darum aus dem Herzen, dem individuellen Geist heraus zu leben und zugleich bedeutet es, dass wir uns aus der begrenzten materiellen Sicht lösen und uns dem allem innwohnenden Geist zuwenden.

Herzenergie fließt über den Herzmeridian

Interessant ist auch, dass der Herzmeridian vom Herzzentrum aus in drei verschiedene Richtungen strahlt, ähnlich einer Blüte, die sich in der Mitte des Brustkorbes öffnet. Dies wird uns auch oft in den Abbildungen von Jesus Christus gezeigt, angedeutet durch die dreifache Flamme, oder auch die drei Stahlen, die aus seinem Herzen kommen.

Eine Bahn des Herzmeridians entspringt im Herzzentrum, läuft quer über den Brustkorb über die Innenseite des Armes hinab in die Hand; eine andere steigt vom Herzen hoch zum Kehlkopf und zu den Augen; und die letzte läuft vom Brustkorb hinunter in den Rumpf. Diese Bahnen entsprechen den energetischen Mitteln, mit deren Hilfe wir die Wahrheit des eigenen Geistes und die Freude daran empfinden (Herzzentrum), aus der eigenen Mitte heraus wahrnehmen (durch Herz und Augen) und uns aus dem Geist heraus ausdrücken (durch Kehle, Arme und Hände).

Dem Herzen folgen = sich selbst folgen

Viele spirituelle Lehrerinnen und Lehrer haben betont, wie wichtig es ist, “mit dem Herzen zu sehen und zu fühlen”. Die Indianer beschreiben einen kraftvollen Krieger mit den Worten:”Er hat Herz.” Und in einigen Kulturen, einschließlich der der alten Ägypter wird das Herz als das Zentrum allen Seins gesehen.

Im Herzen tragen wir unseren eigenen individuellen Geist. Inspiration und Intuition, die mit dem Herzen und dem Element Feuer verbunden sind, helfen uns, uns an diesen Geist zu erinnern. Bei jedem von uns tritt dieser individuelle Geist auf eine völlig einzigartige Weise zutage: Um zur Individuation zu gelangen, müssen wir unserem eigenen Herzen, unserem eigenen inneren Feuer und unserem eigenen Geist folgen. Kurz gesagt: Wenn wir dem folgen, was unserem Herzen Freude bringt, folgen wir uns selbst.

Wenn sich dann noch Mut und Willenskraft dazu gesellen, dann entsteht oftmals auch der Wunsch und das Verlangen auf eignen Beinen zu stehen – selbständig zu sein. Und so wollen in der jetzigen Zeit Immer mehr Frauen selbstbestimmt ihre eigenen Werte und Ideen leben, sie erfolgreich verwirklichen und zudem davon auch noch gut und entspannt leben können.

 

In meinem nächsten Beitrag schreibe ich über das Element Feuer, seine Energie und vor allem seine Bedeutung für unsere Tat- und Schaffenskraft um dem inneren Ruf zu folgen und ihn auch verwirklichen zu können.

Jubiläum

30 Jahre Selbständigkeit Bianka Maria Seidl yoYA Freude am Sein

Im Mai 1989 habe ich mich selbständig gemacht. Damals war mein erster Sohn gerade mal 7 Monate alt. Heute schaue ich stolz zurück auf 30 Jahre Selbständigkeit und ich finde das ist ein Grund zum Feiern.
Darum gibt es den ganzen Monat Mai 30 % Jubiläums-Bonus auf alle Video-Kurse auf der yoYA Lernplattform
• 5-teiliger Video-Kurs “Dein inneres Kind heilen”
• 7-teiliges Video-Training “Ins Reine kommen mit dir selbst “
• 7-teiliger Video-Kurs “Der Ahnenfrieden – Kraft und Weisheit aus deiner Herkunft”
Ergreife diese Chance, nutze mein Angebot und hole dir die 30% Jubiläumsrabatt.

INSPIRATION für FRAUEN

die ihrem inneren Ruf folgen, ihre Spiritualität und ihre Werte leben und in einem profitablen Herzens-Business verwirklichen wollen

Du möchtest regelmäßig inspiriert werden zu Themen wie Herzens-Business,  Spiritualität, Berufung leben? Dann melde dich hier zu meinem kostenfreien Inspirations-Letter an, der alle 14 Tage erscheint. Darin bekommst du neben interessanten Beiträgen auch wertvolle Tipps und Inspiration zu einem erfolgreichen Business und erfülltem Leben.